Heilung kann so einfach sein

oder: “das Richtige” in Aktion

Im Teil 1 der Übungen habe ich über das Gespür für “das Richtige” geschrieben. In diesem Beitrag beschreibe ich einen Prozess, der nur auf dieser Wahrnehmung basiert und eine gravierende Veränderung bewirkte.

Eine Klientin rief mich wegen verschiedener körperlicher Symptome an. Im Gespräch hat sich recht schnell ergeben, dass sie von einem anderen Thema stark emotional berührt war. Damit war für mich klar, dass es aktuell (noch) nicht um die Behandlung der körperlichen Symptome, sondern um ein anderes Thema geht. (Ich habe bereits häufiger die Erfahrung gemacht, dass bei mehreren körperlichen Symptomen deren direkte Behandlung nur teilweise erfolgreich ist, und es eigentlich um etwas ganz anderes ging.) Das emotionale Thema hat sich für mich “richtiger” oder “runder” angefühlt, wenn auch noch nicht ganz “richtig”, vielleicht zu 25%. Daher habe ich weiter Fragen gestellt, wodurch wir den Grund für den emotionalen Stress gefunden haben. Das jetzt gefundene Thema war bereits zu ca. 50% “richtig”. Nun ging es noch darum herauszufinden, wann und evtl. wodurch dieses Thema in der Vergangenheit ausgelöst wurde. Die Vermutung der Klientin habe ich deutlich in die Vergangenheit verlagert, da es sich für mich nochmals “richtiger” angefühlt hat. Als sie meine Vermutung weiter präzisierte, war es für mich nun vollständig “rund” und das Thema war gefunden.

Alleine durch das genaue Benennen des Themas kam es bereits zu einer deutlichen Veränderung. Anschließend lief der Prozess vollkommen selbsttätig weiter und war für die Klientin deutlich körperlich spürbar.

Bei starken psychischen Belastungen scheint die genaue Kenntnis des Thema und dessen Auslösers in der Vergangenheit wichtig zu sein. Dadurch kam es bereits mehrfach zu sehr tiefgreifenden Veränderungen, die mich immer wieder tief berührten.

Dieser Beitrag wurde unter Heilung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.